Skip to content

Bewegung in der Natur: jetzt erst recht!

Hinaus in die Natur, jetzt erst recht. Dass körperliche Aktivität gut tut, trifft in diesen herausfordernden Tagen rund um den “Lockdown 2.0” mehr denn je zu. Vor allem dann, wenn wir uns draußen an der frischen Luft bewegen.

Es muss nicht immer gleich das Hardcore Workout oder ein Spezialtraining für den nächsten Marathon sein. Bereits ein kleiner Spaziergang im Grünen kann kleine Wunder vollbringen. Wir lüften uns aus, wir bekommen den Kopf frei, die Vitamin-D-Produktion wird angekurbelt, der Körper schüttet Endorphine aus, wir stärken unser Immunsystem. Es geht uns gut und im Normalfall sogar besser, wenn wir hinausgehen.

Ein Spaziergang oder eine Runde Nordic Walking an der frischen Luft stärkt das Immunsystem
Ein Spaziergang oder eine Runde Nordic Walking an der frischen Luft stärkt das Immunsystem

Farbenfrohe Natur – glücklich und gesund

Gerade jetzt im Herbst locken uns die leuchtenden Farben der Sträucher und Bäume hinaus. Das bunte Farbenspiel tut der Seele gut und die tiefer stehende Sonne verstärkt den positiven Effekt des “Goldenen Herbstes” oder “Indian Summer”, wie diese Jahreszeit im englischen Sprachraum bezeichnet wird. 

Wird es etwas später im Jahr, ist es nicht minder schön draußen, denn wer kennt ihn nicht, den vielzitierten Spruch:

„Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur falsche Kleidung“.

Freude an der Bewegung in der Natur
Freude an der Bewegung in der Natur - mit Abstand

Bewegung tut gut, besonders draußen

Bewegung steigert erwiesenermaßen unser Wohlbefinden und ist wichtig für Prävention und die Erhaltung der Gesundheit. Wenn wir körperlich aktiv sind, kommt der Kreislauf in Schwung und das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen wird reduziert. Diabetes, Rückenschmerzen oder Atemwegserkrankungen sind weitere chronische Beschwerden, auf die sich sportliche Aktivität positiv auswirkt. 

Ein kleiner Marsch um den Häuserblock oder im Wald unterstützt nicht nur beim Abnehmen, auch auf die psychische Gesundheit hat Bewegung in der Natur dauerhaft anregende Effekte. Der Alltagsstress fällt merklich von uns ab. Nervosität und Unruhe weichen Entspannung und Entschleunigung.

Das Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz empfiehlt: 

„Bewegungsempfehlung für Erwachsene:
Gesunden 18-64-Jährigen wird empfohlen, jede Gelegenheit zur Bewegung zu nutzen und zumindest 150 Minuten wöchentlich mit mittlerer oder 75 Minuten mit höherer Intensität aktiv zu sein, zum Beispiel in Form von Radfahren oder Gehen. Zusätzlich sollten an mindestens zwei Tagen der Woche muskelkräftigende Bewegungsformen durchgeführt werden.“

Hinaus ins Grüne – jetzt erst recht

Derzeit befinden wir uns alle bedingt durch Covid-19 in einer wenig angenehmen und herausfordernden Lage. Die jüngsten Geschehnisse vom 2.11.2020 in Wien schlagen zusätzlich auf’s Gemüt. Umso mehr sollten wir jetzt hinausgehen und etwas für unser Wohlbefinden tun. Das empfehlen nicht nur Gesundheitsexperten, auch die Österreichische Bundesregierung thematisiert dies und ruft explizit zum Ausüben von Sport und Bewegung im Freien auf (mit entsprechendem Abstand): 

Voriger
Nächster

Lassen wir uns also nicht unterkriegen. Gehen wir hinaus in die Natur. #jetzterstrecht

Bewegung draußen in der Natur tut gut! Und mit den richtigen Outdoor-Geräten kann man einander selbst versehentlich nur schwer näherkommen :-) Vital Natur Fitness "Out of the Box" Mobil - VNF Mobil
Bewegung draußen in der Natur tut gut! Und mit den richtigen Outdoor-Geräten kann man einander selbst versehentlich nur schwer näherkommen :-) Vital Natur Fitness "Out of the Box" Mobil - VNF Mobil
Bewegung draußen in der Natur tut gut! Und mit den richtigen Outdoor-Geräten kann man einander selbst versehentlich nur schwer näherkommen 🙂 Vital Natur Fitness "Out of the Box" Mobil - VNF Mobil

Nähere Informationen zu Vital Natur Fitness “Out of the Box” und dem mobilen Fitnessstudio VNF Mobil findest Du auf unserer Website.

Share on facebook
Share on linkedin
Share on xing
Share on twitter
Share on email